Deutsche Fahrradmarken von A-Z

Gerade bei Technik schwimmt Deutschland oftmals mit vorne dabei. So gibt es in Deutschland auch eine ganze Reihe von Fahrradherstellern, also somit auch die unterschiedlichsten Fahrradmarken  die sich auf die unterschiedlichsten Modelle und Besonderheiten spezialisiert haben.

Fahrradmarken von A bis B

Es gibt die unterschiedlichsten Bikes: Ob Rennrad für die Straße, Mountainbike oder eben ein BMX Fahrrad – ebenso unterschiedlich wie die Modelle sind, sind auch die Hersteller. Eine Auswahl der wichtigsten Fahrradmarken, vor allem mit dem Fokus auf BMX finden Sie hier.

  • Additive: Bei Additive handelt es sich um eine Marke, die sich auf Mountainbikes und Pedelecs spezialisiert hat. Der Sitz des Unternehmens ist im bayerischen Prien am Chiemsee.
  • Agresti: Auch Agresti hat sich schwerpunktmäßig auf spezifische Bikes spezialisiert. So gehören Rennräder und Mountainbikes zum Portfolio des Unternehmens, dessen Sitz in Offenbach am Main ist.
  • AnthroTech: Fahrräder der Marke AnthroTech können lediglich im Liegen bedient werden. Der Hersteller hat sich auf Liegeräder spezialisiert und bietet diese in allen möglichen Farben, Formen und Variationen an.
  • Bergamont: Bergamont ist ein bekanntes Label, das in der Auflistung auf keinen Fall fehlen darf. Der Hersteller hat seinen Sitz in Hamburg. Der Schwerpunkt des Bike Herstellers liegt auf Cross- und Trekking-Rädern. Auch E-Bikes gehören zum Portfolio des Labels.
  • Bikespace: Bikespace ist eine relativ beschauliche Marke, deren Sitz im bayerischen Sennfeld bei Schweinfurt ist. Eine große Varietät prägt das Portfolio: Neben Kinderrädern stellt Bikespace ebenfalls BMX- und Mountainbikes her.
  • BULLS: BULLS ist die Marke, wenn es darum geht, sportlich unterwegs zu sein. Der Slogan „Performance für jedes Gelände“ ist nicht umsonst gewählt. Das Label hat sich auf BMX-Räder ebenso spezialisiert wie auf Downhill-, Mountain- und Trekkingbikes. Auch für die Straße hat der deutsche Hersteller mit Sitz in Köln etwas dabei.

OPEL Fahrräder Bicycles 1886 – 1937

Fahrradmarken aus Deutschland von C bis D

  • Canyon Bicycles: Beim Fahrradhersteller Canyon Bikes geht es rasant zu. Erst im Jahr 2002 gegründet hat sich das Label mittlerweile auf dem Markt etabliert: Im Bundesanzeiger können für das Jahr 2013/14 Umsatzerlöse von knapp 119 Millionen Euro abgelesen werden. Canyon Bicycles hat sich auf Triathlon-Fahrräder, Rennräder und Mountainbikes spezialisiert.
  • Checker Pig: Checker Pig ist ein deutscher Fahrradhersteller mit Sitz in Dahlwitz-Hoppegarten. Das Label bietet eine umfangreiche Produktpalette an: Neben BMX Rädern hat sich Checker Pig auch auf Mountainbikes, Cross- und Dirträder sowie Citybikes spezialisiert.
  • Cube: Dieses Label mit Sitz in Waldershof hat sich auf die Herstellung von sportlichen Rädern spezialisiert. So gehören Mountainbikes ebenso zum Portfolio wie Hardtrailräder, Rennräder oder Kinderräder. Die Zahlen des Unternehmens überzeugen. Eigenen Angaben zufolge würden mehr als 500.000 Fahrräder pro Jahr verkauft.
  • Derby Cycle: Der Fahrradhersteller hat seinen Sitz in Niedersachsen. Zur Produktpalette gehören neben BMX Rädern ebenfalls Citybikes mit und ohne Elektroantrieb sowie Rennräder und Mountainbikes.
  • Dragonfly: Gegründet im Jahr 1994 in Hamburg hat sich Dragonfly zu einem bekannten Hersteller für BMX-Räder entwickelt. Das Label konzentriert sich ausschließlich auf die Fertigung hochwertiger BMX-Räder.

 

Gerade bei Technik schwimmt Deutschland oftmals mit vorne dabei. So gibt es in Deutschland auch eine ganze Reihe von Fahrradherstellern, also somit auch die unterschiedlichsten Fahrradmarken die sich auf die unterschiedlichsten Modelle und Besonderheiten spezialisiert haben.(#01)

Gerade bei Technik schwimmt Deutschland oftmals mit vorne dabei. So gibt es in Deutschland auch eine ganze Reihe von Fahrradherstellern, also somit auch die unterschiedlichsten Fahrradmarken die sich auf die unterschiedlichsten Modelle und Besonderheiten spezialisiert haben.(#01)

Bekannte Fahrradhersteller von E bis K

  • Easy Rider: Das Label mit dem spaßigen Namen hat sich auf eine ganz bestimmte Kundengruppe spezialisiert, nämlich Kindern. So fertigt der Hersteller ausschließlich Kinderbikes.
  • EXCELSIOR: Den Alltag mit Fahrrad meistern – das ist das selbst auferlegte Motto, das die Bikes des Herstellers prägt. Die Citybikes sind einfach im Handling und besonders geeignet für den täglichen Gebrauch.
  • GHOST: Wenn es um sportliches Radeln geht, darf der Hersteller GHOST in keinem Fall in der Aufzählung fehlen. Das Unternehmen mit Sitz in Waldsassen in Bayern hat sich auf die Herstellung von Rennrädern, Mountainbikes, Hardtrail- und Cityrädern spezialisiert.
  • Hercules: Diese Fahrradmarke hat Tradition. Gegründet wurde das Label bereits im Jahr 1886 in Nürnberg. Der Schwerpunkt liegt nach wie vor darauf, den Alltag mit Fahrrad zu gestalten: Neben Straßen- und Kinderrädern hat sich der bayerische Hersteller, der zur ZEG Gruppe gehört außerdem auf die neue Sparte der E-Bikes spezialisiert.
  • Kettler: Das bekannte Unternehmen produziert nicht nur Fahrräder, sondern auch Sportartikel. Neben den bekannten Kettler-Fahrrädern gehören auch Tischtennisplatten und Co. zur Angebotspalette des Labels.
  • KHE: BMX Räder aus dem Süden. Das Label KHE hat seinen Sitz in Karlsruhe in Baden-Württemberg. Der Schwerpunkt liegt ganz klar bei BMX Bikes.

Video:Logos von führenden Fahrradherstellern

Radmarken von N bis R

  • NANSCO: Modern, ohne Frage, so zeigt sich dieses Label. Der Hersteller aus Nordrhein-Westfalen hat sich alleinig auf die Produktion von E-Bikes spezialisiert.
  • Noxon: Die Marke Noxon hat sich auf die Herstellung von Fahrrädern für Kinder und Jugendliche spezialisiert. Kleine BMX-Fans kommen mit den Bikes von Noxon bereits voll und ganz auf ihre Kosten.
  • Radio: Der Hersteller Radio ist ein Experte im Bereich BMX – und das ist auch die einzige Sparte, in der das Label zu finden ist. Mit Sitz in Köln arbeitet das Team des Labels beständig an der Verbesserung der bisherigen Modelle für eine noch bessere Performance.
  • Radon: Bei Radon handelt es sich um die Discount-Linie des Herstellers H&S Bike. Die Zahlen sprechen für sich: Im Jahr 2013 konnten dem Bundesanzeiger zufolge Umsatzerlöse von 88 Millionen Euro erlangt werden. Der Bike Hersteller sponsert ebenfalls einige Radsportteams.
  • Rose Bikes: Dieses Label wurde bereits im Jahr 1907 gegründet – jedoch als Radvertrieb und Händler. Seit dem Jahr 2011 stellt die Marke auch eigene Räder her – und das richtig erfolgreich. Dem Bundesanzeiger zufolge konnte das Label im Geschäftsjahr 2014 Umsatzerlöse von sage und schreibe 69,7 Millionen Euro erzielen.

Fahrradhersteller von W bis Z

  • Winora: Noch ein bayerisches Fahrradunternehmen! Winora hat seinen Sitz im fränkischen Sennfeld bei Schweinfurt und kann auf ein erfolgreiches letztes Jahrzehnt zurückblicken. Der Umsatz hat sich in den Jahren zwischen 2011 und 2015 verdoppelt. Nicht ganz unschuldig daran ist die Aufnahme von E-Bikes in das Angebot. Insgesamt 71 Prozent des Umsatzanteiles sind auf die Pedelecs zurückzuführen.
  • WETHEPEOPLE BIKE COMPANY: Dieser Fahrradhersteller mit Sitz in Köln hat sich auf die Entwicklung und Produktion von BMX Bikes spezialisiert. Unter dem Slogan „Progres never stops“ arbeitet das Label beständig daran, noch solidere Zweiradlösungen zu etablieren.
  • YT Industries: Fahrradhochburg Franken: Der Hersteller YT Industries hat seinen Sitz im bayerischen Forchheim. Der Schwerpunkt der Produktpalette liegt ganz klar bei Mountainbikes – hier dreht sich alles um das Fahrerlebnis abseits der Straße.
  • X-4U / X4U: Dieser Hersteller wird „Cross for you“ ausgesprochen und das deutet schon auf die Produktpalette hin: Hier dreht sich alles um BMX Räder. Der Sitz des Unternehmens ist in Niedersachsen im Ort Hoya.

Bildnachweis:©Fotolia-Titelbild:JackF  -#01:Kzenon

Share.

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply