Ferienhaus mit Hund: Hier sind Familien mit Haustieren willkommen

0

Das Ferienhaus mit Hund war schon immer ein beliebtes Urlaubsziel der Hundefans. Heute zieht es Urlauber mit Fellnase auch oft bis nach Skandinavien. Doch auch die Osteeküste und die Inseln in der Nordsee sind beliebt wie nie zuvor.

Ein Ferienhaus hat reichlich Platz für Hund und Familie

Wer ein Ferienhaus bucht, kann sich viel Packerei sparen. Das meiste ist dort bereits vorhanden. Vieles muss nicht eingepackt werden, weil im Urlaubsdomizil die Utensilien für jeden Tag schon da sind.

Ein Anruf bei der Buchung erleichert das spätere Packen. Oft haben die Ferienhäuser einen weitläufigen eingezäunten Garten, wo der Hund ungestört toben kann. So kann die Familie einen entspannten Urlaub verbringen.

Nicht nur für unsere Hunde ist dies ein Vorteil, auch Familien mit Kindern wissen diesen Umstand sicher zu schätzen. In einem Ferienhaus mit Hund lässt es sich auch bei schlechtem Wetter gut aushalten. Gerade auch für Familien mit Kindern ist eine Ferienwohnung mit Garten ideal.

 

Hund und Anreise: wie geht das perfekt?

Flugzeug, Zug und Schiff scheiden bei einem Urlaub mit Hund meist aus. Eine Flugreise bedeutet für Hunde mit mehr als 5 kg Gewicht, den Flug in einer speziellen Transportbox in einem nicht klimatisierten Frachtraum verbringen zu müssen. wesentlich entspannter ist die Fahrt mit dem Auto. Ein Halt an der Raststätte ist fast überall möglich. Und auf der Fahrt sind alle Nasen beieinander: die mit und die ohne Fell.

Im Auto zu verreisen ist für die Fellnase die angenehmste Art zu Reisen. (Foto: shutterstock - Vershinin89)

Im Auto zu verreisen ist für die Fellnase die angenehmste Art zu Reisen. (Foto: shutterstock – Vershinin89)

Hund und Schiff: Kann gut gehen, muss aber nicht

Zieht es uns doch aufs Schiff, sollte man sich vor Reiseantritt erkundigen, ob Hunde an Bord gestattet sind. Nicht jede Fellnase ist seetauglich. Eine Probefahrt auf dem Fluss sorgt hier für Klarheit vor dem Urlaub. Das Problem: auf hoher See kann man das Schiff nicht eben mal schnell verlassen.

Anreise mit dem Hund im Zug

Ein Ticket für den Hund? Kostet nur die Hälfte. Und zwar dann, wenn der Hund größer als eine Katze ist. Wichtig: Im Zug gibt es eine Leinenpflicht und gegebenenfalls einen Maulkorbzwang.

 

Wo gibt es die schönsten Ferienhäuser: Deutschland, Italien…?

Wenn das Ferienhaus in Ostfriesland, Thüringen oder im Schwarzwald steht, kommt das sehr gut: im Thüringer Wald, Urlaub in den Bergen Bayerns, Urlaub am Meer an Nordsee oder Ostsee, im Harz oder auch die Alpen. Überall in Deutschland sind die Menschen hundelieb. Und: jedes Mitglied der Familie hat da klare Wünsche. Soll es der Aktivurlaub sein oder gerade jetzt ein tiefes Durchatmen in der Natur an den großartigen tiefblauen Bergseen oder der ostfriesischen Küste?

Ein Urlaub in Deutschland ist zu bevorzugen, denn:

  • Die Anreise ist meist nur wenige Stunden lang für Zwei- und Vierbeiner
  • Keine Sprachbarrieren
  • Ein Ferienhaus für Familie und Hunde findet sich in jeder Ferienregion
  • Medizinische Hilfe ist stets problemlos

Ein Ferienhaus mit Hund zwischen Ebbe und Flut?

An nordeutschen Stränden gibt es viele Domizile für Familien mit Hund. Geeignete Badestellen sind zahlreich vorhanden. Ostsee und Nordsee sind da gleichauf.

Zwischen Ebbe und Flut ist endlich Muße, Spuren im Sand zu hinterlassen, Kindern und Hund beim Toben zuzusehen, zu spielen, dem Rauschen der Wogen zu lauschen, zu toben, auf Pamela Anderson und David Hasselhoff als Baywatch zu hoffen, die Sonne anzubeten.

Ostseestrand ist Hundeland. (Foto: shutterstock - Sabine Schoenfeld)

Ostseestrand ist Hundeland. (Foto: shutterstock – Sabine Schoenfeld)

Welchen Strand liebt die Fellnase an der Ostsee?

  • Hundestrand Thiessow (Rügen)
    Thiessow kennen Surfer und FKK-Freunde schon seit Jahren. Viel Auslauf bietet der Strand von Thiessow: über fünf Kilometer. Der feine Sand des Strandes macht ihn so beliebt.
  • Hundestrand Timmendorfer Strand
    Der Timmendorfer Strand ist schon für Zweibeiner ein Begriff. Der romantische Hafen liegt unweit des Hundestrands. Zwischen den Strandaufgängen 50 – 54 und 55 – 62 können Fellnasen ans Wasser toben gehen.
  • Hundestrand Zinnowitz (Usedom)
    Schön gelegen zwischen Zinnowitz und Zempin finden Sie den Hundestrand. Und einen Strandkorb gibt es gleich um die Ecke. Es ist einer der schönsten Hundestrände auf Usedom.
  • Hundestrand Flensburg
    Der Hundestrand in Flensburg ist wohl einer der nördlichsten überhaupt.
  • Hundestrand Timmendorf (Insel Poel)
    Der Hundestrand auf der Insel Poel liegt nahe des FKK-Abschnitts. Der Strand auf der Insel Poel liegt ganz in der Nähe von Timmendorf. Auf der Insel Poel gilt in allen öffentlichen Bereichen ganzjährig Leinenpflicht.
  • Hundestrand Kühlungsborn
    Hier finden sich gleich zwei Hundestrände. Der Hundestrand „Kühlungsborn Ost“ liegt unweit des Bootshafens. Der andere Hundestrand „Kühlungsborn West“ liegt ebenfalls ganz in der Nähe. Er ist nicht weniger schön.
  • Hundestrand Boltenhagen
    Der feine Sandstrand säumt die herrliche Steilküste bei Boltenhagen. Hier findet man sogar zwei Hundestrände. Strandkörbe sind auch nicht weit: am Strandaufgang 3 kann man sie mieten.

Hundestrände an der Nordsee? Diese hier sind die schönsten

  • Hundestrand Ording-Nord (Sankt Peter-Ording)
    Wissen Sie, was ein „Hundeauslaufgebiet“ ist? Wenn man bedenkt, dass der Hundestrand eine Fläche von 16 Hektar umfasst, wird schnell klar, warum. Das nahe Meer zieht uns alle magisch an. Unsere Hunde fühlen sich hier pudelwohl.
  • Hundestrand Nebel (Amrum)
    Der feine, weiße Sand verlockt zum Wälzen und Buddeln. „Kniepsand“ nennt sich die Sandbank bei Amrum und reicht gefühlt bis zum Horizont.
  • Hundestrand Utersum (Föhr)
    Vom nahegelegenen Haus des Gastes führt über etwas mehr als einen Kilometer ein herrlich sandiger Weg durch die Dünen an Meer und Hundestrand. Nur etwa fünfzehn Minuten dauert der kurze Weg zu Fuß.
  • Hundestrand Friedrichskoog-Spitze (Friedrichskoog)
    Bei Dithmarschen liegt der Hundestrand und er ist etwa 400 Meter lang. Er ist ein sogenannter Grünstrand und liegt genau bei Friedrichskoog-Spitze. Der Anblick ist ungewohnt, denn der Grünstrand ist eigentlich eine Wiese, die bis ans (Watten-)Meer reicht.
  • Hundeinsel Juist
    Auf der Insel Juist hat man die Qual der Wahl. Zuerst empfängt uns der Hundestrand Ost. Man erreicht ihn von der Karl-Wagner-Straße aus. Am Strandabgang bei der Domäne Loog führt der Weg zum Hundestrand West. Er ist fußläufig zu erreichen.

Video: Urlaub am Strand ist ein Lieblingsort für Kinder, Hund und Familie

Unsere Tipps für den perfekten Urlaub mit Hund am Meer

An der Küste dürfen Hunde toben, umher rasen rennen, springen und noch mehr. Mit diesen Tipps haben Hund, Herrchen und Frauchen noch mehr Spaß unter der Urlaubssonne.

  • Leinenpflicht
    An vielen Stränden besteht Leinenpflicht. Oft gilt diese nur in bestimmten Monaten. Achten Sie auf Hinweise auf Webseite und auf Schildern und fragen Sie schon vor dem Urlaub nach den Möglichkeiten.
  • Trauen Sie keinen Meerestieren
    Meerestiere sollte der Hund nicht mal beschnuppern. Lebende Meerestiere sind kein Spielzeug. Tote Meerestiere können eine Gefahr darstellen. Panzer, Scheren und Schalen können beim Fressen innere Verletzungen verursachen. Und wenn sie bereits sehr lange tot, kann der Verzehr sehr ungesund werden.
  • Wasser für den Hund
    Hunde wollen Salzwasser nicht – müssen aber trinken. Halten Sie Süßwasser für die Fellnase bereit. Trinkt der Hund dennoch mal Salzwasser, ist die Folge noch mehr Durst. Auch Übelkeit kann die Folge sein.
 

Deutsche Mittelgebirge oder verträumte mittelhessische Städte sind für das Ferienhaus mit Hund genau das Richtige

In den Wäldern haben Besitzer und Vierbeiner viel Spaß zusammen. (Foto: shutterstock - Monkey Business Images)

In den Wäldern haben Besitzer und Vierbeiner viel Spaß zusammen. (Foto: shutterstock – Monkey Business Images)

Stunden im Stau sind weder für junge Hunde noch für Hundesenioren erstrebenswert. Stattdessen bietet es sich an, viele schöne Wälder oft nur eine Autostunde entfernt zu entdecken.

Urlaubsziele in der Nähe

  • Den Brocken.
  • Das verträumte Band der Mosel zwischen Trier und Koblenz.
  • Die Vulkanlandschaft der Eifel.
  • Das Sauerland.

Shopping & Kultur im Urlaub

Wer Lust hat auf Kino, Spaß & Co. mit Kindern kommt hier schnell auf seine Kosten. Und die Fellnase ist fast überall willkommen. In den reizenden Städtchen historische Straßen erkunden, in den Parks die Freiheit erleben geht auf jeden Fall mit dem Fellknäuel.

Alternative zum Ferienhaus: mit dem Hund ganz zwanglos auf einem Campingplatz

Sowohl im schönen Frankenland, im gemütlichen Hessenland, im Schwabenland als auch im tiefen Süden. Überall entdeckt man kleine Ferienhäuser, sogenannte Mobilheime auf dem Campingplatz. Wer im Urlaub der Natur nahe sein will, der fühlt sich hier wohl. Auch für den Hund gibt es auf und um den Campingplatz viel zu erkunden.

Aktivitäten rund um Campingplätze:

  • Einfach mal einen Tag am Strand in der Sonne liegen
  • Dem Angelsport frönen
  • Zu Fuß durch Felder und Wiesen
  • Mit dem Boot raus auf den See
  • Ein Radtour in die Stadt
Jeder Campingplatz wird dem Vierbeiner gefallen. (Foto: shutterstock - Pawle)

Jeder Campingplatz wird dem Vierbeiner gefallen. (Foto: shutterstock – Pawle)

 

Bereit? Dann packen und ab in den Urlaub im Ferienhaus mit Hund

Wer lange genug Urlaubskataloge gewälzt hat, hat sich nun endlich entschieden. Jetzt wird ein Urlaub draus gemacht. Da helfen die guten, alten Checklisten Checklisten für Mama und Papa, die Zwerge und sowieso für die Fellnase. Bei einem Urlaub mit Hund im Ferienhaus, muss man weitaus mehr berücksichtigen, als bei einem Kurzurlaub auf den Malediven.

Checkliste „Packliste Hundeurlaub“

Wer sich an der See nicht plötzlich die Haare raufen will, sollte mit unserer Checkliste die Koffer packen. Da ist alles drauf, was im Hundeurlaub nicht fehlen sollte.

Für die Fahrt

  • Wassernapf
  • Hundefutter
  • Geschirr
  • Maulkorb
  • Hundesicherheitsgurt
  • Halsband
  • Wasser für die Autofahrt
  • Trenngitter
  • Hundeleine
  • Kotbeutel
  • Transportbox

Für den Aufenthalt

  • Bürste
  • Zeckenzange
  • Hundespielzeug
  • Hundedecke für Restaurantbesuche
  • Medikamente
  • Leuchthalsband für abendliche Gassirunden
  • Leckerlis
  • Kopie der Tierhalterhaftpflichtversicherung
  • Hundemarke
  • Hundebett
  • Kopie der Tierkrankenversicherung
  • Impfpass oder EU-Heimtierausweis je nach Reiseziel
 

Welches Futter im Hundeurlaub?

Wer seinen Hund barft kennt das Problem: in der Ferienwohnung ist es oft unmöglich, seinen Hund wie gewohnt zu ernähren. Doch jeder Futterwechsel bringt Risiken mit sich. Wird der Hundemagen mitspielen? Wird die Umstellung bei unserem Hund Stress verursachen? Mag er nas andere Futter nicht? Viele nehmen daher Nahrung aus der Fleischsaftgarung, denn der Magen des Hundes weiß das viele Frischfleisch darin sehr zu schätzen.

Im Auto bitte beachten: das sollte man auf der Fahrt bedenken

Mit ein paar Kleinigkeiten kann man sich und dem Vierbeiner die Autofahrt angenehmer machen.

  • Nachts und in der Frühe ist es kühler als tagsüber. Das ist die beste Reisezeit.
  • Regelmäßige Pausen sind Pflicht, damit sich die Familie und der Vierbeiner bewegen und erleichtern können.
  • Die Transportbox sollte auf keinen Fall direkter Sonne ausgesetzt sein.
  • Wem beim Reisen leicht übel wird, sollte ein Gegenmittel einpacken.
  • Auf der Fahrt bekommt der Hund oft Durst – besonders zur heißen Mittagszeit. Wasser und leichtes Futter im Auto sollten daher mitgenommen werden.
  • Jede Transportbox wird für den Hund angenehmer, wenn man sie mit einer weichen Decke auslegt.
  • Viel Frischluft braucht die Fellnase. Während der Fahrt sollte stets frische Luft zu unserem Hund strömen.

Wichtige Infos über das Ferienhaus vor Ort einholen

Am Urlaubsort angekommen kann es gleich losgehen. Auspacken, rausgehen und die Umgebung durchstreifen.

  • Was gilt auf dem Campingplatz?
  • Welche Gebiete sind für Hunde gesperrt?
  • Gibt es eine Maulkorbpflicht?
  • Wo ist der nächste Hundestrand?
  • Müssen Hunde an der Leine geführt werden?

Ein Durchfallmittel sollte auch mitgenommen werden, denn Hunde reagieren auf Stress vielfach mit Durchfall oder Erbrechen. Und eine neue und ungewohnte Umgebung erzeugt bei der Fellnase erstmal Stress.

Wichtige Impfungen für einen ruhigen Urlaub im Ferienhaus

Verreist man innerhalb der EU und hat man einen gültigen EU-Heimtierausweis, stellt die Reise kein Problem dar. Für gechipte Hunde kann man den sogenannten EU-Impfpass erhalten. Wer mit dem Hund in fremde Länder reist, muss dort vielfach Impfpflichten in den Einreisebestimmungen beachten. Verlässt man das eigene Land, sind auch schon mal weitere Impfungen gefordert. Besonders wichtig: man muss nicht nur die Einreisebestimmungen des Urlaubslandes beachten, sondern ebenfalls die Bestimmugnen der Länder entlang der Reiseroute. Das kann für etwas Aufwand sorgenDie Einhaltung der Einreisebestimmungen ist für alle Länder zu prüfen, die entlang der Reiseroute liegen.

Zur Bekämpfung der Echinokokken (Bandwürmer) fordern die Länder Irland, Großbritannien, Malta, Schweden, Finnland den Nachweis einer Entwurmung des Hundes. Welche Einreisebestimmungen aktuell für ein Land gelten, kann man bei den Tourismusbüros der Urlaubsländer oder in Berlin erfragen.

Zudem können im Urlaubsland weitere Viren verbreitet sein, die zusätzliche Impfungen nötig machen:

  • Leptospirose
  • Paravoyirose
  • Staupe oder
  • Hepatitis contagiosa canis (HCC)

Wer zum ersten Mal mit seinem Hund in den Urlaub fährt, wird überrascht sein. Der Urlaub wird zu seiner besonderen Situation, denn man lässt Hamsterrad & Co. hinter sich zurück. Die Beziehung zwischen Hund und Familie wird so nur noch stärker.

 

Fragen zum Hundeurlaub in der Ferienwohnung

Kann man mit seinem Hund fliegen?

Mit Hunden zu fliegen ist möglich. Vierbeiner bis zu 5 kg dürfen in einer Tasche unter dem Sitz verstaut werden. Alle anderen müssen allein im Frachtraum mitreisen. Meist darf das Gewicht von Hund und Box nicht über 6 bis 8 kg liegen. Für die Fellnase nicht so schön: er darf die Box erst nach der Landung wieder verlassen. Die Boxen sind eigentlich viel zu klein: 55 x 40 x 23 cm misst die Schachtel. Das will man seinem Hund nicht zumuten Bei Germanwings muss die Fellnase sogar in eine Tasche passen, wenn sie mit in die Kabine kommen will. Wer die Hundebox neben sich stellen und mit seinem Hund reden möchte, wird enttäuscht. Die Box muss auf dem Kabinenboden stehen bleiben.

Welche Impfungen braucht der Hund vor dem Urlaub?

Die Grundimpfungen gegen Bandwürmer, Borreliose, Tollwut gehören dazu. Jedes Urlaubsland kann weitere Impfungen in seinen Einreisebestimmungen fordern. Hier sollte man Details in Berlin erfragen.

Kann man mit einem Welpen in den Urlaub?

Weite Urlaubsreisen mag der Welpe noch nicht. Noch ist der Welpe ja mit dem eigenen Zuhause noch nicht ganz vertraut. Da bringt die erneute Veränderung nur noch mehr Stress mit sich. Zum Anderen liegt es daran, dass eine lange Reise auch besonders anstrengt.

Sind Hunde in Ferienwohnungen erlaubt?

In vielen Ferienparks und Ferienhäusern sind Hunde willkommen. Viele Ferienparks lassen sogar zwei Haustiere zu. Informationen hierzu findet man meist auf der Webseite. Bei Unsicherheit kann der Anbieter kontaktiert werden.

Welches Transportmittel ist für den Hund angenehm?

Dürfte ein Hund zwischen Zug, Schiff, Flugzeug und Pkw wählen, wäre das Auto sein Favorit. Denn dort kann unser Hund ganz nah mit Dir und mir beisammen sein. Das Auto kann eine Rast einlegen und man kann sich am Rastplatz bewegen und auflockern – und auch kleine Geschäfte erledigen.

Über den Autor

Avatar

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Lassen Sie eine Antwort hier