Fahrradtransport Bahn: So reisen Sie mit ihrem Fahrrad

Die Bahn ermöglicht den Fahrradtransport in den öffentlichen Verkehrsmitteln. Dennoch ist es wichtig, dass Kunden genau prüfen, welche Bedingungen vorliegen und worauf sie achten sollten. Das Fahrrad kann nicht immer einfach kostenfrei mitgenommen werden. Teilweise fallen Gebühren an.

Fahrradtransport Bahn: Wann wird er notwendig?

Normalerweise ist das Fahrrad bereits ein Fortbewegungsmittel und dennoch ist es natürlich möglich, dass man nicht die gesamte Strecke auf dem Rad zurücklegen kann. Gründe kann es hierfür viele geben. So fahren jeden Morgen zahlreiche Menschen mit dem Fahrrad zur Arbeit. Oft ist die Strecke jedoch so lang, dass man einen Teil davon mit der Bahn hinter sich bringen möchte. Vielleicht plant man aber auch eine Reise mit dem Fahrrad. Dafür ist es aber notwendig, den Start der Reise erst einmal zu erreichen. Wer hier das Fahrrad nicht mit dem Auto transportieren kann oder will, der kann natürlich mit der Bahn fahren. So ist es im Fernverkehr normalerweise problemlos möglich, das Fahrrad mitzunehmen.

Unabhängig davon, warum man den Fahrradtransport der Bahn nutzen möchte, ist es empfehlenswert, sich über die Bedingungen zu informieren.

Unabhängig davon, warum man den Fahrradtransport der Bahn nutzen möchte, ist es empfehlenswert, sich über die Bedingungen zu informieren. (#01)

Unabhängig davon, warum man den Fahrradtransport der Bahn nutzen möchte, ist es empfehlenswert, sich über die Bedingungen zu informieren. (#01)

Der Fahrradtransport Bahn im Nahverkehr

Eine oder zwei Stationen schnell mit der Bahn fahren und dabei das Fahrrad dabei haben? Das ist grundsätzlich kein Problem, denn im Nahverkehr ist es möglich, das Rad mit in die Bahn zu nehmen. Der Fahrradtransport in der Bahn im Nahverkehr kann mit der Regionalbahn, dem Regional-Express, dem Interregio-Express sowie der S-Bahn erfolgen. Abhängig davon, wo man seine Reise mit dem Zug starten möchte, stehen eine oder mehrere der verschiedenen Varianten zur Verfügung. In den meisten Zügen finden sich spezielle Abteile, die für die Mitnahme des Rads geeignet sind. Oft befinden sich diese Abteile entweder am Anfang oder auch am Ende des Zuges. Der Vorteil dabei ist, dass im Innenbereich viel Platz ist, um nicht nur eines, sondern mehrere Fahrräder für den Fahrradtransport in der Bahn abzustellen.

In Bezug auf die Preise und Regelungen gibt es Unterschiede in den Bundesländern. Um nur einige Beispiele zu nennen, ist die Mitnahme der Räder in Hamburg in den U- und S-Bahnen beispielsweise kostenfrei. Im Regionalverkehr muss dagegen eine separate Fahrkarte gelöst werden. Möchte man generell in Schleswig-Holstein den Fahrradtransport der Bahn nutzen, so kann sich hier ein Schleswig-Holstein-Ticket anbieten.

In Berlin und Brandenburg können für den Fahrradtransport in der Bahn im Nahverkehr Fahrkarten gelöst werden, die für den gesamten Tag gelten. Wer ein Monatsticket hat, der kann sein Fahrrad normalerweise kostenfrei transportieren. Soll das Fahrrad nur einmalig mitgenommen werden, gibt es auch einen Einzelfahrausweis für das Zweirad.

In Bayern werden für den Fahrradtransport der Bahn Tageskarten verkauft. Diese gelten in ganz Bayern. Zudem gibt es hier die Familienkomponente. Es ist möglich, die Fahrräder der Enkelkinder oder Kinder mitzunehmen, so lange die Kinder 15 Jahre oder jünger sind.

Der Fahrradtransport Bahn im Fernverkehr

Im Fernverkehr macht es natürlich Sinn, sein Fahrrad dabei zu haben. Wer beispielsweise in den Urlaub starten möchte und vor Ort gerne sein Fahrrad zur Hand hat, der kann es sehr gut in der Bahn transportieren. Egal ob BMX oder Trekkingrad, in den Abteilen finden die Modelle normalerweise einen Platz. Die Fahrradmitnahme muss hier jedoch ebenfalls bezahlt werden. Dabei gibt es Unterschiede, ob es mit dem Rad ins Inland oder ins Ausland geht. Im Inland liegen die Kosten bei 6 Euro, wenn man eine BahnCard hat. Wer ohne BahnCard fährt, der zahlt für sein Fahrrad 9 Euro. Dies gilt ebenfalls für die einfache Fahrt. Wer ins Ausland fahren und den Fahrradtransport der Bahn nutzen möchte, der zahlt hier pro Strecke einen Betrag in Höhe von 10 Euro.

Abhängig von der Bahn, die man auswählt, gibt es verschiedene Fahrradabteile. Dadurch ist eine sichere Beförderung der Räder möglich. So sollten die Fahrräder immer gut gesichert werden. Ein Anbinden mit speziellen Gurten ist ebenso möglich, wie die Nutzung spezieller Fahrradständer. Die Räder werden hier mit dem Vorderrad befestigt. Auch das Aufstellen der Räder ist teilweise möglich.

Fahrradtransport Bahn: Abhängig von der Bahn, die man auswählt, gibt es verschiedene Fahrradabteile. (#02)

Fahrradtransport Bahn: Abhängig von der Bahn, die man auswählt, gibt es verschiedene Fahrradabteile. (#02)

Fahrradtransport Bahn bei Gruppen

Kaum etwas macht so viel Spaß, wie in der Gruppe unterwegs zu sein. Das Fahrrad ist dabei ein beliebtes Fortbewegungsmittel. Aber auch bei der Gruppe kann es natürlich passieren, dass man gerne ein kleines Stück mit der Bahn fahren möchte. Das ist grundsätzlich möglich. Die Fahrradmitnahme für Gruppen wird durch die Bahn angeboten. Wenn es sich um eine Strecke im Nahverkehr handelt, ist es jedoch notwendig, die Gruppenfahrt anzumelden, sobald es sich um mehr als fünf Personen handelt. Im Fernverkehr reicht es aus, wenn man eine Fahrradkarte sowie eine dafür geeignete Stellplatzreservierung hat, auf die zurückgegriffen werden kann. Zusätzliche Kosten für den Stellplatz fallen nicht an, da diese Gebühren bereits mit der Fahrradkarte abgedeckt werden.

Es ist möglich, dass kleine Gruppen eine gemeinsame Fahrradkarte buchen. Dies gilt jedoch nur für bis zu fünf Personen. Wer online seine Fahrkarte bucht, kann hier bis zu fünf Teilnehmer auswählen. Dann ist es möglich, zusätzlich die Fahrradkarte zu bestellen und den Stellplatz so zu reservieren.

Soll die Fahrradmitnahme für Gruppen mit mehr als fünf Personen gebucht werden, so kann die Buchung nicht mehr online erfolgen. In diesem Fall ist es notwendig, sich direkt an das Reisezentrum der Deutschen Bahn zu wenden.

Fahrradtransport Bahn: Es ist möglich, dass kleine Gruppen eine gemeinsame Fahrradkarte buchen. (#03)

Fahrradtransport Bahn: Es ist möglich, dass kleine Gruppen eine gemeinsame Fahrradkarte buchen. (#03)

Fahrradtransport Bahn in internationalen Zügen

Auch in den europäischen Nachbarländern ist es möglich, das Bike im Zug zu transportieren und das ist auch besonders praktisch, immerhin sind hier viele Backpacker unterwegs, die gerne von einem Land in das andere fahren und hier verschiedene Touren machen. Damit man den Fahrradtransport der Bahn über die Grenzen hinaus nutzen kann, braucht es allerdings einen Fahrausweis, der dafür auch genutzt werden kann.

Hier ist es möglich, gleich eine Fahrkarte für die Hin- und Rückfahrt zu buchen. Eine Online-Buchung der Fahrradmitnahme für Ziele in Europa kann nicht online durchgeführt werden. Hier ist es ebenfalls notwendig, mit dem Reisezentrum in Kontakt zu treten.

Spezielle Radfahrer-Hotline für die Bahn

Fragen zum Transport von Fahrrädern in der Bahn werden am besten über eine spezielle Hotline beantwortet. Diese bietet die Möglichkeit, Kunden, die auf der Suche nach Antworten für den Fahrradtransport in der Bahn sind, direkt zu beraten. Die Fahrrad-Hotline bietet dabei nicht nur Informationen zur Mitnahme der Zweiräder, sondern auch für die Vermietung oder den Versand. Dies ist bei der Bahn ebenfalls möglich. Die Hotline ist die 0180 699 66 33. Allerdings fallen für die Nutzung der Hotline bereits Kosten an. Daher sollten Nutzer darauf achten, dass sie aus dem Festnetz und nicht dem Mobilfunknetz anrufen. Erreichbar sind die Mitarbeiter die gesamte Woche ab 8 Uhr bis 20 Uhr.

Video: Verzahnung von Fahrrad und Bahn – großes Wachstumspotenzial

Mietfahrräder nutzen

Wer kein eigenes Fahrrad hat oder den Fahrradtransport der Bahn nicht nutzen möchte, der kann sich auch ein Mietfahrrad nehmen. Call a Bike ist das System, das hier zur Verfügung gestellt wird. Die Vorteile sind dabei vielseitig:

  • Einmalige Registrierung
  • Mit Login ist die Nutzung der Bikes schnell und einfach möglich
  • Zahlreiche Stationen in verschiedenen Städten
  • Leihen ist über das Handy möglich
  • Die App ist kostenfrei
  • Günstiger als ein Taxi
  • Schneller als Erkundungen zu Fuß
  • Besser für die Umwelt als ein Mietwagen

Die mobilen Räder können auch spontan ausgeliehen oder wieder zurückgegeben werden. Das heißt, wer eine Anmeldung durchgeführt hat, der kann sich einfach und schnell überlegen, ob er Call a Bike nutzen möchte, wenn er eine Station im Blick hat. Sind Fahrräder vorhanden, können diese auch ausgeliehen werden. Möglicherweise ist dies ebenfalls eine sehr gute Lösung für Gruppen, die einen Teil der Strecke mit dem Fahrrad zurücklegen möchten. Hat nicht jeder ein Rad oder fällt die Entscheidung spontan, kann Call a Bike hier helfen.

Fazit: Fahrradtransport Bahn bietet viel Flexibilität

Das Fahrrad wird immer mehr zu einem beliebten Verkehrsmittel. Die Menschen stellen fest, dass sie auf zwei Rädern deutlich schneller und effektiver unterwegs sind und genießen diese Freiheit. Dennoch kann es natürlich immer passieren, dass man einen Teil der Strecke nicht mehr mit dem Rad zurücklegen kann oder möchte. In diesem Fall ist die Bahn der optimale Kontakt.

Am Schalter oder an den Automaten können direkt die Tickets gekauft werden. Wichtig ist es dabei zu wissen, dass die Mitnahme von einem Fahrrad nicht kostenfrei möglich ist. Daher sollte man sich erkundigen, wie hier die Preise sind und welches Ticket für die eigene Reise optimal geeignet ist. Gruppen brauchen eine vorzeitige Anmeldung, damit ausreichend Stellplätze vorhanden sind. Die Webseite der Bahn ist jedoch sehr gut und informativ aufgebaut.


Bildnachweis:© Shutterstock – Titelbild: GregD – #01: Milkovasa – #02: Patrik Slezak – #03: GregD

Über Iris Martin

Iris Martin, Jahrgang bleibt ein gut gehütetes Geheimnis, ist Mutter zweier Kinder. Rabauke 1 und Rabauke 2 sind Wunschkinder ersten Grades, treiben ihre Eltern regelmäßig an den Rand der Verzweiflung und wissen sie von dort mit einem lieblichen Augenaufschlag wieder wegzuholen. Iris ist derzeit mit ihren beiden Jungs zu Hause, genießt das Leben als Vollzeitmami und hält das Chaos so im Rahmen. Neuen Herausforderungen stellt sie sich dabei gerne – immer gut gewappnet mit dem Wissen, das nur aktiv agierende Eltern haben können.

Leave A Reply